Wie dein inneres Kind bei der Partnersuche unterstützen kann?

Dein inneres Kind ist wichtig

In diesem Podcast möchte ich auf das innere Kind eingehen, wie du dein inneres Kind zu deinem Verbündeten machen kannst. Das ist der Grund, warum du alleine bist und nicht weiter kommst. Das innere Kind hat die eigentliche Macht über uns und bestimmt letztendlich wirklich, wann und wie du in eine Partnerschaft kommst.

Wie du dein inneres Kind für dich gewinnen kannst, damit du in eine Partnerschaft kommst. Eine Klientin, die begleite ich jetzt schon zwei Jahre. Wir haben angefangen, natürlich wegen einer Partnerschaft. Am Anfang war es so, dass sie in einen Mann verliebt war, der wie üblich unerreichbar war.

Kennst Du die On Off Geschichten?

Jedes Mal, wenn sie gedacht hat, es ist soweit, sie kommen zusammen, dann hat er sich nicht mehr gemeldet.

➡️Dann hat sie sich irgendwann damit abgefunden und hat ihr Leben angefangen zu leben.

➡️Dann hat er sich doch wieder gemeldet.

➡️Dann hatten sie wieder Kontakt und sie hatte wieder Hoffnung.

Also dieses ewige Karussell.

Jedes Mal nach unseren Arbeiten kam raus, dass letztendlich nicht er derjenige war, der sich von ihr zurückgezogen hat, sondern ihr inneres Kind unbewusst diesen Mann nicht in ihr leben lassen wollte.

Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, das ist wirklich so.

Ein Anteil in dir ist erwachsen und möchte unbedingt in eine Partnerschaft. Du bist im Außen, du gehst aus, du lernst Männer kennen, du machst Dating Erfahrungen. Wenn es dann zu einem gewissen Punkt kommt, dann verschwindet der Mann oder es kommt raus, dass er in eine Dreiecksbeziehung ist oder oder oder.

Das ist immer ein Zeichen. Das kannst du mir wirklich glauben, dass dein inneres Kind genau diesen Partner zugelassen hat, mit dem es nicht möglich ist, eine Partnerschaft anzufangen, weil das innere Kind noch nicht bereit ist. In diesen Arbeiten  mit dieser Klientin war das dann so, wenn das innere Kind sprechen durfte.  In diesem Coaching Rahmen hat das innere Kind dann immer einen Rahmen, einen Raum, wirklich auch seine Bedürfnisse zu äußern.

Dein inneres Kind ist nicht bereit sich auf den Partner einzulassen

Warum es jetzt nicht bereit ist, sich auf diesen Partner mit einzulassen, mit dem erwachsenen Anteil. Das sind dann oft die Sätze, die hochkommen.

Ja, dann verlässt du mich.

Das bedeutet, das der erwachsene Anteil in dir das kleine Kind verlässt. Und nur noch beim Partner ist und das kleine innere Kind einfach wieder alleine gelassen wird:

➡️die Bedürfnisse von deinem inneren Kind nicht mehr wahrgenommen werden

➡️ dass du nur noch im Außen beschäftigt bist, sich dem Partner zu gefallen.

➡️ deine Gedanken sich nur noch um den Partner kreisen.

➡️Dass du weg von dir beim Partner bist.

Sobald du dein inneres Kind wieder verlässt, fängt das innere Kind an zu blockieren, zu schreien. Die Sachen zu kreieren, die dich 100 Prozent daran hindern, wieder in eine Partnerschaft zu kommen.

Nimm dein inneres Kind mit auf die Partnerschaft

Der einzige Weg ist wirklich dein inneres Kind auf diesem Weg mitzunehmen:

➡️die Ängste anzuschauen

➡️die Wunden anzuschauen.

➡️Deinem inneren Kind endlich Gehör zu verschaffen.

➡️ Zu vertrauen, dass es auch schon mitentscheiden kann wer, denn der richtige Partner für euch beide ist.

Weil oft hast du im Außen eine andere Vorstellung von deinem Partner als dein inneres Kind.

Das muss erst mal synchronisiert werden.

➡️Erst wenn es deinem inneren Kind auch mit dem Partner gut geht, hört es auf, dich unbewusst zu boykottieren.

➡️Erst wenn du bereit bist, die Gefühle von deinem inneren Kind anzunehmen, zu fühlen. Dich mit dem inneren Kind zu beschäftigen und nicht abzulehnen.

➡️erst dann wird dein inneres Kind mit dir zusammen daran arbeiten, wirklich in eine Partnerschaft zu gehen.

Das ist so. Das ist so.

Der richtige Partner

Dann kommt der richtige Partner in dein Leben und du und dein inneres Kind sind glücklich.

Dann fühlst du dich angekommen.

Dann bist du auch genau dort, wo du schon immer sein wolltest.

Dann lässt auch das innere Kind wirklich den Partner im Außen zu.

Das fühlt sich dann wirklich an wie nach Hause kommen. Und warum?

Weil du schon zu Hause warst, weil du dein inneres Kind dann nicht mehr für den Partner verlassen hast.

Dein Partner darf dich dann in deinem Zuhause besuchen.

Wenn du dann und davon bin ich überzeugt, dass du dann einen Partner anziehst, der mit seinem inneren Kind auch zu Hause ist, auch in Verbindung ist.

Dann können die Erwachsenen zusammen spielen. Dann können die kleinen inneren Kinder auch zusammen spielen.

Das sind dann die Partnerschaften, wo du einfach nur Schmarren machen kannst.

Das sind die Partnerschaften, wo eine tiefe Verbindung möglich ist.

Das ist die Partnerschaft, wo du dich necken darf, kitzeln darfst.

Das sind die Partnerschaften, wo du gute Gespräche hast.

Das sind dann auch die Partnerschaften wo du dich auf körperlicher Ebene fallen lassen kannst, dich verbinden kannst.

Das kannst du erst, wenn du dich mit deinem inneren Kind vollkommen ausgesöhnt hast, geheilt hast, und in liebe verbunden hast. Dann bist du auch in der Lage im außen mit einem Partner dich in Liebe zu verbinden.

Wenn du wirklich diesen Weg gehen möchtest, der ist nicht einfach, aber der lohnt sich zutiefst. Dann melde dich bei mir.

Deine Seden

 

Podcast