Wie du es schaffst als erfolgreiche Frau in eine erfüllte Partnerschaft zu kommen?

Die Frau mit der harten Schale weichem Kern

Ich sage immer erfolgreiche Frauen haben eine harte Schale, aber einen sehr, sehr weichen Kern.

Diesen Kern zeigst du nicht mal dir selber.

Darum geht es hier in diesem Podcast.

Als erfolgreiche Frau hast du den Trick raus, wie du beruflich deinen Traum erfüllen kannst. Aber bei der Partnerschaft hast du es noch nicht geschafft dir einen Traum zu erfüllen.

Das kennst du sicherlich:

  • Du beruflich schon immer eine ein glückliches Händchen hattest
  • Du von Anfang an die richtige Ausbildung gemacht hast,
  • Die richtigen Menschen kennengelernt hast
  • In die richtigen Firmen gekommen bist

Zum richtigen Zeitpunkt in die Selbstständigkeit gesprungen bist.

Alles was du anfasst verwandelt sich in Gold

Alles was du angefasst hast, hat sich in Gold verwandelt.

Dein Aussen bewundert dich dafür:

  • dass du diszipliniert bist,
  • dass du deine Träume konsequent umsetzt
  • dass du keine Angst hast vor Risiko,
  • dass du zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen für dich und dein Business triffst.

Du hast auch die Gabe, das was du umsetzt, in Geld zu verwandeln, in Wohlstand zu verwandeln und in ein gutes Leben zu verwandeln.

In der Zwischenzeit hast du dir da auch ein kleines eigenes Imperium aufgebaut, in dem du dich ziemlich wohl fühlst.

  • du hast auch einen perfekten Körper, auf den achtest du.
  • du treibst Sport,
  • du achtest auf deine Ernährung.
  • du hast auch ganz, ganz viele Freundinnen und Freunde

„Eigentlich“ ist dein Leben perfekt

Ja, eigentlich ist dein Leben perfekt, wenn das Wort eigentlich nicht wäre.

Das einzige, was dir fehlt, ist ein Mann an deiner Seite.

Nach außen würdest du das nicht  zugeben wollen. Du sagst immer: Ich brauche keinen Mann, ich bin auch glücklich als Single.

Kennst du den Satz: Ich habe schon alles was ich brauche.

  • irgendwo fühlst du dich nicht komplett
  • Irgendwie fühlt sich das dann doch nicht ganz an.

Tief in dir nagt es an dir, dass du es nicht schaffst, in diesem Bereich auch eine glückliche Partnerschaft zu führen.

Ich bin mir auch sicher, dass du auch immer wieder von Männern angesprochen wirst.

Das ist auch nicht der Punkt.

  • Du fühlst dich attraktiv
  • du liebst dich selber
  • du liebst deinen Körper

Das kennst du sicherlich auch.

  • Sobald ein Mann den Fuß zu deinem Herzen hat bekommst du Panik
  • Sobald ein Mann dich einmal weich sieht bekommst du Panik
  • Sobald ein Mann deinen Schmerz sieht bekommst du Panik

Das ist  etwas du auf keinen Fall kannst. Du kannst nicht wirklich tiefe Gefühle in einer Partnerschaft zulassen. Der Partner kommt immer nur bis zu einer gewissen Grenze und die ist ziemlich weit weg von deinem Herzen.

Damit das nicht passiert, hältst du dir unbewusst die Männer aus deinem Leben.

Du darfst weich sein

Diese weiche Seite in dir. Diese verletzliche Seite in dir die magst du auch an dir selber nicht.

Das ist auch etwas, was du an dir selber ablehnst.

Du magst nicht weich sein,

du magst nicht verletzlich sein.

Du musst nicht mehr funktionieren

Das ist das, was du ein Leben lang trainiert hast.

  • immer zu funktionieren,
  • egal wie es dir in deinem Inneren geht

In deinem Umfeld bekommen das die Menschen oft nicht mit, du schminkst dich. Du gehst raus und egal wie groß der Schmerz ist, im Außen kriegt es keiner mit.

  • du machst trotzdem die perfekte Präsentation,
  • du verkaufst trotzdem deine Produkte.
  • du lieferst trotzdem einen sehr, sehr guten Job ab.

Es kostet dich sehr viel Energie, aber das ist das, was du gelernt hast. Das ist das, warum du erfolgreich bist.

  • In einer Partnerschaft funktioniert das nicht.
  • In einer Partnerschaft so eine Maske aufzusetzen, funktioniert auf Dauer nicht.
  • Irgendwann sieht der Partner deine weiche Seite.

Dann ist es für dich vorbei. Damit kannst du nicht umgehen. Du willst auch nicht ihm erklären müssen, warum es dir schlecht geht.

Du willst gar nicht über deine persönlichen tiefsten Sachen reden.

Du lehnst es bei anderen ab wenn sie in der Opferhaltung sind.

Die Opferhaltung lehnst du komplett ab innerlich.

Du denkst dir dann immer Stell dich doch nicht so an!

Du musst nicht hart zu anderen sein, dann kannst du wieder weich zu dir sein

Genauso hart wie du bei anderen bist, bist du auch zu dir selber.

  • irgendwann bist du müde
  • irgendwann kannst du nicht mehr

Dann ist der Zeitpunkt gekommen, weich zu dir selber zu sein und dich um deine Seele und um dein Herz zu kümmern.

Wenn du diesen Podcast jetzt anhörst. Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt für dich.

Ich würde mich freuen wenn ich dich zu deiner weichen Seite begleiten darf.

Deine Seden

Podcast