Weiblichkeit ist Magie!

Weibliche Magie in jedem Bereich

Sei es Kindererziehung, sei es im Job, sei es in der Partnerschaft, sei es auch in der Gesellschaft. Dass in diesen Bereichen uns mehr Weiblichkeit und mehr weibliche Magie unterstützen würde, das vermisse ich sehr und ich weiß das von mir selber, dass ich jahrelang jahrzehntelang ziemlich in der männlichen Energie gelebt habe, immer in diesem höher, schneller, weiter, besser sein, erfolgreicher sein.

Immer höher schneller weiter

Eine Ausbildung reicht nicht. Es muss ein BWL-Studium sein, nebenbei die Kinder optimal oder optimiert zu erziehen, anstatt wirklich die Weiblichkeit, die in mir angelegt ist. Wirklich? Ja. Dass die sich entfalten kann. Und ich musste fast 50 werden, um zu erkennen, wie kraftvoll, wie magisch, wie stark Weiblichkeit doch sein kann. Vor allem in dieser Zeit, wo die Menschen getrennt sind, wo die Menschen nicht mehr liebevoll miteinander umgehen. Wo die Menschen. Ja, ihre Herzenswärme verloren haben oder nie gehabt haben. Sehen wir, wie anstrengend plötzlich das Leben ist. Im Außen wird alles, fällt alles weg.

Die Frauen gleichen das System aus

Wer muss dieses System ausgleichen? Das sind die Frauen, hauptsächlich die Mütter, die zwischen Arbeit, zwischen Kindererziehung, zwischen Haushalt, zwischen den Mann versorgen letztendlich die Opfer sind, deren Weiblichkeit teilweise überstrapaziert wird. Wir leben in einem System das von männlicher Energie geprägt ist. Das bedeutet, dass wir als Menschen immer mehr in eine Richtung gehen, die uns allen nicht gut tut. Wir sind alle egal ob Mann oder Frau sind wir von einer Mutter von einer Frau auf die Welt gesetzt worden. Eine Frau sorgt dafür, dass neues Leben neun Monate in ihrem Bauch entstehen kann und auf die Welt kommen kann. Eine Frau sorgt dafür, dass dieses Kind überleben kann. Eine Frau sorgt dafür, dass diese Kinder zu sozialen Wesen heranwachsen. Eine Frau sorgt dafür ob ein Mädchen oder ein Junge später für die Gesellschaft, ja in der Gesellschaft für die Gesellschaft arbeiten, leben und. Der in die Gesellschaft auch sich einbringen und.

Weibliche Energie wird klein gehalten

Was ich meine, ist, dass die Frauen und die weibliche Energie klein gehalten wird. Es ist an der Zeit, dass wir uns auf unsere Weiblichkeit zurück besinnen. Das was im Außen ist. Wenn die Weiblichkeit im Außen abgelehnt wird und so klein gehalten wird und so leiden muss auch jetzt unter diesem System. Das heißt, dass wir innerlich uns schon immer, also den weiblichen Anteil abgelehnt haben klein gehalten haben auch leiden. Wir haben auch diesen Anteil einfach leiden lassen. Wenn wir nicht anfangen, als Frauen kollektiv wirklich diese Anteile, diese verletzte Weiblichkeit in uns zu heilen, hinzuschauen, dann wird dieses Drama im Außen immer weiter fortgeführt werden.

Weiblichkeit muss geheilt werden

Ich habe das für mich selber so so schwer erfahren müssen. Ich arbeite seit 2015 ziemlich intensiv an an mir selber und ich habe zwei Mädchen. Mit jedem mit jedem weiblichen Anteil, das sich an mir heilen durfte, durften meine Kinder, meine zwei Mädchen, auch ihre Anteile heilen. Das bedeutet, dass wir immer mehr in unsere Weiblichkeit kommen, in unsere Stärke kommen. Wir wissen endlich, wer wir sind, dass wir Frauen sind, dass wir ganz andere Möglichkeiten haben in dieser Welt, uns einzubringen.

Dieses Leistungsdenken entspricht nicht der Weiblichkeit

Das was in dieser Welt von uns gefordert wird, eben dieses Leistungsdenken überhaupt nicht uns entsprechen. Das wir dafür da sind für unsere Fähigkeiten in unsere Welt einzubringen. Das können die Männer nicht für uns tun. Das müssen wir für uns selber tun, weil wir wissen, wie wir arbeiten, wie wir leben, wie wir lieben, wie wir eine Familie haben möchten. Wir wissen, dass wir mehr Zeit brauchen, mehr Ruhe brauchen, mehr Raum brauchen, mehr Liebe brauchen. Mehr Güte brauchen. Das können wir aber nur erhalten, wenn wir dies in uns selber erfahren und die einzige Möglichkeit, das in uns selber zu erfahren, ist in diesen inneren Raum zu gehen mit diesem kleinen Kind in uns einen anzufangen und mit dem Mädchen in Kontakt zu kommen.

Der Ursprung unserer Weiblichkeit liegt in unserer Kindheit begraben

Was der Ursprung unserer Weiblichkeit einmal war zu fühlen, was dieses Mädchen eigentlich mal ursprünglich auf diese Welt mitgebracht hat und von dieser äußeren Welt brutal zerstört worden ist. Wenn wir dieses Ursprüngliche einmal gesehen haben, einmal erkannt haben, was dieses Mädchen, diese spätere Frau wirklich in diese Welt bringen möchte wie Sie wirklich in dieser Welt auch leben möchte. In ihrer Energie. Erst dann schaffen wir den Weg aus diesem Dilemma, indem wir alle momentan stecken raus.

Wir stecken gerade in einem Dilemma

Dieses Dilemma ist wirklich dieses kaltherzige, dieses unsoziale auch teilweise. Das die Frauen auch teilweise in der männlichen Energie sind, dass auch Frauen für Frauen einfach die falschen Entscheidungen treffen. Also die Auswirkungen für unsere Kinder. Ja, für unsere Zukunft sind geprägt davon, dass wir Kindern und Frauen so viel aufbürden, dass sie daran zerbrechen, teilweise. Das kann nicht sein gerade Frauen, Mütter und Kinder müssten besonders geschützt werden. Einen Raum haben, indem sie sich frei entfalten können ohne Kämpfen zu müssen, jeden Tag ums Überleben  kämpfen müssen. Mit der Schule kämpfen müssen, um überhaupt arbeiten zu können. Sich teilweise so diszipliniert organisieren müssen, dass sie keine Zeit und keine keinen Raum mehr haben sich selber zu pflegen oder sich selber wirklich mal Raum zu geben, weil im Außen so viel von ihnen verlangt wird, dass sie überhaupt keinen Platz und keinen Raum mehr haben für sich.

Liebe Frauen achtet auf Euch sonst tut es niemand

Das ist mein Anliegen. Liebe Frauen, schaut, dass es euch gut geht, weil ihr seid momentan in der Gesellschaft wirklich die, die am meisten leisten müssen, die, die am meisten gefordert sind und die am meisten auch teilweise unter diesen Umständen auch leiden. Wenn ihr Euch selber also wirklich ein Stück weit egoistisch seid und euch selber Zeit und Raum für euch nimmt und eure Themen in euch selber heilt. Dann wird sich auch im Außen für euch vieles, vieles heilen.

 

Ich bin Mutter. Wenn ich es nicht geschafft hätte für mich selber zu sorgen und dafür zu sorgen, dass es mir gut geht, dann hätte ich nie im Leben die Kraft gehabt, dafür zu sorgen, dass es meinen Mädchen gut geht. Wie ich vor 5 Jahren angefangen habe, wirklich an meinen Themen zu arbeiten. Das war auch wirklich eine Zeit, wo ich teilweise nicht so viel Kraft hatte für meine beiden Mädels. Da musste teilweise mein Ex-Mann auch die Große übernehmen, damit ich überhaupt in der Lage war, meine Themen anzugehen.

 

Am Anfang wurde ich dafür verachtet jetzt im Nachhinein merken natürlich meine Kinder, warum ich das tun musste, weil ich alles zusammen einfach nicht geschafft hätte. Und mittlerweile bin ich stark genug, kraftvoll genug und kann auch den Raum für meine Mädchen geben, dass sie auch an ihren Themen arbeiten dürfen und können und kann sie sehr, sehr gut darin begleiten und. Ich weiß, dass dann ihre Kinder es viel, viel leichter haben werden, als wir es gehabt haben, weil sie in so jungen Jahren schon so viele Themen einfach bearbeitet haben und das, was dann noch passiert, wenn ich als Mutter es mir erlaube. Weiblich zu sein. Für mich zu sorgen, für meine Träume alles zu geben und wirklich Magie in mein Leben rein zu lassen und verrückt genug bin auch in meinen noch so alten Jahren.

Nach Liebe suchen um den Weg zu sich selber zu finden

Nach Liebe zu suchen oder dafür zu brennen dass ich das unbedingt in meinem Leben haben möchte. Dass ich verrückt genug bin, auch Dinge zu tun, die vielleicht außergewöhnlich sind und nicht so konform mit der normalen Meinung. Dann haben sie auch die Erlaubnis, in ihrem Leben auch mal Fehler zu machen, auch mal auf die Suche zu gehen, auch mal verrückte Sachen auszuprobieren, um ihren eigenen Weg zu sich selber zu finden. Dafür mussten wir erst mal unsere Weiblichkeit heilen. Und das war ein wichtiger, schmerzhafter und sehr, sehr langer Prozess. Er ist noch nicht ganz durch, aber wir merken alle, dass wir ziemlich viel geschafft haben und dass wir nächstes Jahr gestärkt in dieses Jahr hinein gehen können und auch mit der weiblichen Magie unsere Sachen, die wir im Leben wünschen, auch wirklich anziehen können.

männliche Energie ist auch wichtig

Natürlich braucht man auch männliche Energie um, was im Außen zu ändern. Aber mehr davon abgehen, dass man nur noch tut tut tut, ohne sich wirklich vorher zu überlegen, wo ich da meine Energie investiere. Komisch, kommt da wirklich auch was zurück? Weiblichkeit ist wirklich auch mal lieber abwarten bevor bevor ich aktiv werde lieber mal! Ja, Ruhe in die ganzen Sachen reinbringen, bevor ich aktiv werde und ich sehe das z.B. auch bei meiner Schwester, die jetzt wirklich jetzt mit diesen ganzen Maßnahmen als allein erziehende Mutter besonders gebeutelt war, dann wirklich daheim mit dem Homeschooling auch ein paar Schritte zurückgegangen ist, nur noch das Notwendigste mit den Kindern gemacht hat, um sich und die Kinder und ihr ganzes Familiensystem letztendlich nicht zu überfordern-

Prüfen was gerade jetzt wichtig ist

Wenn man nach diesem alten Leistungsdenken geht und wirklich versucht, alle Hausaufgaben, alle Anforderungen, die die Schule jetzt stellt, an die Mütter oder Eltern zu erfüllen, dann gehen geht das Familiensystem, dann gehen die Mütter, dann gehen die Kinder ein. Das kann eine Mutter eine Frau nur dann regulieren, wenn sie wirklich selber weiß, was für sie und für ihre Kinder und für der Familie und auch für die Gesellschaft jetzt gerade wichtig ist.

Eure Seden

Podcast