Wie gehe Ich mit der Angst um, verlassen zu werden?

Was ist der Schmerz hinter diesem Thema?

Das Gefühl: Ich bin einsam

Die Angst, verlassen zu werden hält viele Frauen davon ab, in eine neue Beziehung zu gehen. Weil sie schon gleich an das Ende denken und gar nicht erst etwas anfangen können. Das ist sehr spannend was hinter diesem Thema ist. Wenn ihr nachspürt, was das Wort verlassen bei euch auslöst und kurz mal einen Moment innehält. Verlassen. Verlassen. Bedeutet Ich bin einsam. Bedeutet Ich bin alleine. Bedeutet Ich habe niemanden.

Wann hast Du Dich selber verlassen?

Ich bin mir sicher, dass jeder, der diesen Podcast hört, mit diesen Worten in Resonanz geht und sich bei euch tief in ihm inneren Gefühle regen, die Ihr in eurem normalen Leben sehr wohl unterdrückt und nicht fühlen wollt. Was hinter diesem Wort verlassen? Die Angst, verlassen zu werden ist viel, viel tiefer als wir denken, an irgend einem Punkt in eurem Leben habt ihr euch selber verlassen. Spür nach, was dieser Satz jetzt in Dir auslöst. Wann war der Moment in deinem Leben wo du dich selber verlassen hast? Wo du dich selber verraten hast. Das ist der Schmerz. Das ist der tiefe, tiefe Schmerz.

Wir verlassen unsere Gefühle um die Schmerzen nicht zu fühlen

Das wollen wir vor uns selber nicht zugeben und zeigen mit dem Finger immer auf die anderen. Dabei sind wir es, die uns selber verlassen haben. Bei mir war der Moment schon früh in meiner Kindheit. Wo der Schmerz und das Leid so groß war dass Ich es nicht ausgehalten habe in meinem Körper zu sein. Diese Gefühle zu fühlen. Es war eine Überlebensstrategie anders hätte ich nicht überlebt. Und unser Unterbewusstsein tut uns damit einen riesen Gefallen. Wenn wir weiterleben wollen. Wenn wir existieren wollen. Dann ist es ein Mechanismus, der uns überleben lässt. So verlassen wir unsere Gefühle. Wir verlassen uns. Wir müssen uns in dem Moment verlassen. Weil wir es nicht aushalten. Das hat zur Folge, dass tief in uns drinnen. Dieses unendliche Gefühl dass wir verlassen sind, dass wir alleine sind, dass wir einsam sind groß ist. Dieses Gefühl dass wir wieder zurück kommen können. Dass wir unsere Gefühle wieder annehmen können. Das ist wichtig.

Jetzt bin Ich Erwachsen und kann mich heilen

Jetzt bin ich erwachsen. Ich kann zu dem Punkt an dem ich mich damals verlassen habe wieder hingehen und es wieder heilen. Ich bin die einzige Person, die das kann. Kein Mensch auf der Welt kann das für mich tun. Keiner. Irgendwann in deinem Leben bist du stark genug. An diesen Punkt zurückzukehren und Dich wieder zu heilen. Wieder eins mit dir zu werden. Wieder komplett zu werden. Wieder ganz zu werden. Das ist auch der Moment der Wiedergeburt. Das ist ein Moment wo Dein Leben neu anfängt. Das ist der Moment wo du deine tiefen tiefen Schatten in dein Bewusstsein integrierst und sie ihren Schrecken verlieren. Das ist auch der Moment wo Du endlich wieder zu Hause bist. Wo du wieder in deinem Körper bist. Wo Du wieder weinen darfst und zwar aus tiefstem Herzen. Wo Du wieder lachen darfst aus tiefstem Herzen. Wo Du einfach nur so sein darfst, so wie du bist. Es ist alles ok. Es ist alles okay.

Die Angst ist an den Schmerzpunkt zurückzukehren

Deswegen ist diese Angst vom Verlassenwerden. Wir hatten uns schon verlassen. Die eigentliche Angst ist wieder an diesen Schmerzpunkt zurückzukehren. Das ist meine persönliche Erfahrung. Aber wir fühlen natürlich die ganze Zeit diese Abspaltung ist ein Teil von uns woanders ist. Ein Teil von uns verlassen worden ist. Erst wenn wir diesen Teil wieder integrieren haben wir das Gefühl, dass alles wieder gut ist. Jemand anders kann uns gar nicht verlassen. Nur wir selber können uns verlassen. Die Menschen im Außen lösen einfach nur dieses Gefühl aus und zeigen was bei uns noch nicht ganz ist.

Mit Klopfen könnt Ihr die Angst aus Eurem Körper aus leiten

Ja, das war jetzt ein tiefer Podcast. Ich rede hier im Prinzip, ohne vorher nachzudenken. Alles, was in mir ist, darf in dem Moment hochkommen und ist auch in diesem Moment wichtig und richtig für jeden, der in diesem Moment diesen Podcast hört. Wenn Euch dieser Podcast berührt hat, dann dürft ihr unter euren Schlüsselbeinen leicht mit den Fingerkuppen klopfen und diese Gefühle, die jetzt da sind, so aus eurem Körper aus leiten. Spürt diese Erleichterung. Ihr könnt aktiv etwas tun. Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag, einen wunderschönen Abend oder auch eine gute Nacht.

Eure Seden

 

Podcast

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.